Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit in der Pensionspferdehaltung – Seminar des vlf NRW auch 2018 wieder ein großer Erfolg

Pensionspferdehalterseminar 2018

Vom 23.-26.01.2018 fand in der DEULA Warendorf wieder ein viertägiges Seminar für Pensionspferdehalter statt.

44 Pferdehalter/inne aus dem gesamten Bundesgebiet nahmen an dem Seminar teil. Das Programm wurde traditionell zusammen mit der Landwirtschaftskammer NRW und der Bundesvereinigung für Berufsreiter in Warendorf erarbeitet.

Über die Hälfte der Teilnehmer/innen sind bereits Stammgäste des vlf-Seminares. Alle haben das Ziel, betriebliche Abläufe stetig zu optimieren und ihre Betriebsergebnisse zu verbessern.

Die Seminarleiterin Isabel Rövekamp-Stroop konnte Referenten und Praktiker zu folgenden aktuellen Themen gewinnen:

  • Pferdehaltung im Fokus des Tierschutzes
  • Welche Anforderungen stellt die Gruppenhaltung?
  • Arbeitsrecht und Arbeitnehmerfragen – Was zeichnet einen guten Arbeitgeber aus?
  • Versicherungen in der Pferdewirtschaft
  • Heukonservierung mit Salz, Heu-Qualität und Konservierung, Grundlagen und aktuelle Versuchsergebnisse
  • „Morgen kommst Du in den Betrieb!“ – Wie der Generationswechsel gelingt
  • Webseiten-Check – die eigene Homepage erfolgreich gestalten
  • Neue Impulse für den Kinderreitunterricht

Mehrere Betriebsvorstellungen rundeten den theoretischen Teil ab.

Die regelmäßig stattfindende, eintägige Exkursion im Rahmen des Seminars führte die Teilnehmer/innen dieses Jahr nach Ostwestfalen-Lippe Dort wurden Pensionspferdebetriebe mit unterschiedlichen Betriebskonzepten vorgestellt.