1. Siegerteam Essen


 v.l.n.r.: Fachlehrer Heinz-Josef-Ahrens, Ingo Henneboele, Jens Bröker, Valerie Klose, Axel-Kröger, Herr Dresbach, Robin Paus, Nils Schartmann.

(Foto: Dr. Walter von Danwitz)

Der vlf-NRW stiftet für besondere Leistungen im Rahmen der Projektarbeit an den Fachschulen für Agrarwirtschaft und Gartenbau der Landwirtschaftskammer NRW  Förderpreise.

Fachschulen qualifizieren zur Übernahme der Verantwortung im eigenen Betrieb oder zur Führungstätigkeit als Arbeitnehmer. Sie vermitteln dazu nicht nur Fachwissen, sondern auch Methodenkompetenz, Problemlösungsstrategien und Sozialkompetenz. Die Projektarbeit innerhalb der Fachschulausbildung fördert genau diese Kompetenzen. 

Durch die Vergabe der Förderpreise sollen hervorragende Leistungen  der Studierenden in der Projektarbeit gewürdigt,  der Öffentlichkeit vorgestellt und bekannt gemacht werden.


Schon seit Jahren führt der vlf-Landesverband NRW in Zusammenarbeit mit dem vlf-Bundesverband, der Landwirtschaftskammer NRW und der Bundesvereinigung für Berufsreiter in Warendorf mit großem Erfolg 4-tägige Bundesseminare für Pensionspferdehalter durch.

In diesem Jahr nahmen vom 27. - 30. Januar in der Deula-Lehranstalt in Warendorf 57 Pensionspferdehalter/innen von Schleswig-Holstein bis Bayern an dem Bundesseminar teil. In den letzten Jahren, wie auch in diesem Jahr, konnte nicht allen Interessierten die Teilnahme ermöglicht werden, da die Nachfrage die zur Verfügung stehenden Seminarplätze bei weitem überstieg.

von links: Albert Storm, stellvertretender Vorsitzender des vlf-Landesverbandes NRW, Jürgen Heinemann, Brigitte Engemann, stellvertretende Vorsitzende des vlf-Landesverbandes NRW

Die Ehrung nahm der stellvertretende Landesverbandsvorsitzende Herr Albert Storm vor.

In seine Laudatio betonte Herr Storm, dass Herr Jürgen Heinemann seit mehr als vier Jahrzehnten ehrenamtlich im vlf- Vorstand im Kreis Höxter aktiv sei, davon 12 Jahre als Vorsitzender. Er habe sich während dieser Zeit mit viel Engagement und Herzblut als Organisator der Weiterbildungsarbeit, der jährlichen Winterfeste und zahlreicher Bildungsfahrten hervorgetan. Dabei war es ihm sehr wichtig, den Kontakt zum vlf-Landesverband NRW zu halten und zu beleben. Auch an vlf-Bundestagungen nahm er wiederholt teil und knüpfte so bundesweite Kontakte.  In Würdigung seines außerordentlichen Engagements wurde ihm gemäß Beschluss des vlf-Landesverbandes NRW die goldene Ehrennadel mit Urkunde des vlf-Landesverbandes NRW verliehen.