v.l.: Franz-Wilhelm Erasmi, Vorsitzender des vlf-Düren-Jülich, Dr. Rolf Gauer, vlf-Landesverbandsvorsitzender Helmut Dresbach

v.l.: Franz-Wilhelm Erasmi, Vorsitzender des vlf-Düren-Jülich, Dr. Rolf Gauer, vlf-Landesverbandsvorsitzender Helmut Dresbach


Für seine besonderen Verdienste in 25-jähriger Geschäftsführertätigkeit im vlf-Düren-Jülich e.V. wurde Herr Dr. Rolf Gauer durch Beschluss des vlf-Landesverbandsvorstandes NRW diese besondere Ehre zuteil. Die Ehrung nahm der Vorsitzende des vlf-Landesverbandes NRW, Herr Helmut Dresbach, am Freitag, 09.01.2015 anlässlich des Tages der Fachschulabsolventen des vlf-Düren-Jülich vor.

Herr Dresbach betonte in seiner Laudatio, dass Herr Dr. Gauer durch seinen persönlichen Einsatz, der weit über das normale Maß gekennzeichnet war, mit viel Fingerspitzengefühl die Fusion der damaligen selbständigen vlf-Vereine Düren und Jülich federführend begleitet habe. In  seiner 25-jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit als Geschäftsführer des vlf-Düren-Jülich, habe Dr. Gauer Fortbildungsveranstaltungen, Festveranstaltungen, Exkursionen und Seminare und den vlf-Landesverbandstag 2009 mit besonderem Erfolg geplant und durchgeführt und so den vlf-Düren-Jülich e.V. aber auch den vlf-Landesverband NRW erfolgreich gefördert und weiter entwickelt.

Für die Zukunft wünschte der Landesverbandsvorsitzende Herrn Dr. Gauer alles Gute, Glück und Gesundheit.


Landesverband für landwirtschaftliche Fachbildung vergibt Förderpreise

Fachschulen qualifizieren zur Übernahme der Verantwortung im eigenen Betrieb oder zur Führungstätigkeit als Arbeitnehmer. Sie vermitteln dazu nicht nur Fachwissen, sondern auch Methodenkompetenz, Problemlösungsstrategien und Sozialkompetenz. Die Projektarbeit innerhalb der Fachschulausbildung fördert genau diese Kompetenzen.

Der  Landesverband für landwirtschaftliche Fachbildung e. V.  (vlf-NRW) stiftet für besondere Leistungen im Rahmen der Projektarbeit an den Fachschulen für Agrarwirtschaft, Fachrichtungen Landwirtschaft und Gartenbau der Landwirtschaftskammer NRW  Förderpreise und unterstreicht damit die große Bedeutung, die er der Projektarbeit beimisst.


Jährlich werden Projektarbeiten ausgezeichnet, in denen es den Studierenden besonders gut gelungen ist, wesentliche Probleme der Berufspraxis sach- und fachgerecht sowie planvoll zu bearbeiten,  gesellschaftliche Situationen einzubeziehen und erfolgreiche Teamarbeit zu leisten. Eine angemessene Präsentation von Lösungswegen, Methoden und Ergebnissen der Arbeit zählt ebenfalls zu den Bewertungskriterien.

Die Förderpreise für Fachschulprojekte (Team) werden als erster  (500,00 €), zweiter (375,00 €) und dritter (250,00 €) Preis an die jeweiligen Projektteams vergeben. 

Im Fachschuljahr 2013/2014 hat die Bewertungskommission folgende Projektarbeiten ausgezeichnet:


1. Preis Fachschule Essen (dotiert mit 500 €)

Entwicklung eines geeigneten Marketingkonzeptes für die Kultur Abelia grandiflora für den Gartenbaubetrieb Klemens Keysers

Projektteam: Lena Keysers, Tjorven Klein, Katharina Knapik, Katrin Mertenskötter, Lisa Strotmeier, Anna Wintermeyer

Doris Heermeier (betreuende Fachlehrerin), Katharina Knapik, Lisa Strotmeier,  Helmut Dresbach (Vorsitzender vlf-Landesverband), Lena Keysers, Tjorven Klein (auf dem Bild fehlen Katrin Mertenskötter und Anna Strotmeier) Fotograf: Dr. Walter von Danwitz

Brigitte Engemann

Anlässlich der Mitgliederversammlung des  Bundesverbandes Landwirtschaftlicher Fachbildung im Agrarbereich (vlf) in Rendsburg wurde Brigitte Engemann aus Peckelsheim-Schönthal, Kreis Höxter, auf Vorschlag des vlf-Landesverbandes NRW in den Vorstand des vlf-Bundesverbandes gewählt.

Der Bundesverband Landwirtschaftlicher Fachbildung ist der Zusammenschluss von Verbänden der Absolventen agrarischer Bildungsgänge auf Landes- und Bundesebene mit 212.000 Mitgliedern. Er fördert und gestaltet Bildungsarbeit im Agrarbereich, führt Bildungs- und Informationsmaßnahmen auf Bundesebene durch und arbeitet mit Organisationen zusammen, die die Entwicklung des ländlichen Raums fördern und die Interessen des Agrarbereichs vertreten.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Landesverbandes für landwirtschaftliche Fachbildung NRW e.V. (vlf-NRW) am 28.05.2014 zeichnete der Präsident der Landwirtschaftskammer die langjährige Vorsitzende des Verbandes, Gisela Kokemoor,  mit der silbernen Kammerplakette aus.